Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Adliswil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Primarstufe


Im Anschluss an die Kindergartenstufe treten die Kinder im August in die Primarstufe über, welche sechs Jahre dauert. Alle Kinder besuchen den Unterricht auf der Primarstufe gemeinsam, unabhängig von ihrem Herkommen, ihrem Geschlecht und ihren schulischen Leistungen.

Die Primarstufe vermittelt Grundkenntnisse im Lesen, Schreiben und Rechnen, also in Mathematik, in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch. Schrift, Handarbeit, Zeichnen und Musik, Sport, Mensch und Umwelt sind weitere wichtige Fächer.

Ausnahmsweise können Kinder nach einem Jahr Kindergarten zu Beginn des Schuljahres in die Primarschule übertreten, wenn sie die notwendige Schulreife erlangt haben. Auch können Kinder wegen noch mangelnder intellektueller oder körperlicher Schulreife für ein Jahr zurückgestellt werden. Über eine Rückstellung oder einen vorzeitigen Übertritt entscheiden Eltern, Kindergartenlehrperson und die Schulleitung gemeinsam, bei Uneinigkeit die Schulpflege. Gesuche für ausserordentliche Übertritte sind spätestens bis 15. April einzureichen.

Klassen- und Schulhauszuteilung
Die Zuteilung der Schüler/innen wird nach folgenden Kriterien vorgenommen:
  • Geografische und verkehrstechnische Gesichtspunkte
  • Ausgeglichene Klassengrössen
  • Ausgleich von Knaben und Mädchen
  • Ausgleich von Fremdsprachigen
  • Ausgleich nach leistungsbezogenen und sozialen Gesichtspunkten
Begründete Zuteilungsgesuche sind schriftlich bis 31. März an die Schulverwaltung zu richten.

Unterrichtszeiten
Die Unterrichtszeiten am Vormittag dauern von 8.20 bis 12.00 Uhr. Für einzelne Klassen kann der Unterricht schon früher beginnen. An den Nachmittagen haben die Kinder individuelle Stundenpläne.

Promotionen
Über die Promotion in die nächste Klasse entscheiden die betroffenen Lehrpersonen, die Schulleitung und die Eltern gemeinsam. Kann keine Einigung erzielt werden, entscheidet die Schulpflege. Ist es auf Grund von Leistung und Entwicklungsstand angezeigt, können Schülerinnen und Schüler Klassen wiederholen oder überspringen.

Schullaufbahnentscheide werden auf Grund einer Gesamtbeurteilung getroffen. Dabei werden neben den kognitiven Fähigkeiten sowie dem Arbeits-, Lern- und Sozialverhalten auch die persönliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler berücksichtigt. Bis spätestens 30. April müssen Schulleitung, Lehrperson und Eltern einen Entscheid getroffen haben.

Übertritt in die Sekundarschule oder ins Gymnasium
Am Ende der Primarstufe werden die Kinder je nach Leistungen einer der drei Abteilungen der Sekundarstufe zugeteilt. Schulisch besonders erfolgreiche Kinder melden sich an das Gymnasium an und werden nach bestandener Prüfung dort aufgenommen. Damit verlassen sie die Volksschule und erfüllen die letzten drei Jahre ihrer Schulpflicht am Gymnasium.

Der Entscheid über die Zuteilung zu einer der drei Abteilungen wird auf Grund einer Gesamtbeurteilung durch Primarlehrperson, Eltern und Schulleitung gemeinsam gefällt. Bei Uneinigkeit entscheidet die Schulpflege. Die Gesamtbeurteilung umfasst die schulischen Leistungen eines Kindes, sein Arbeits- und Lernverhalten, sein Sozialverhalten sowie seinen Entwicklungsstand.

Zum Übertritt in das Gymnasium finden Eltern alle notwendigen Informationen auf der Website der Bildungsdirektion Kanton Zürich. Hier finden sich insbesondere die Hinweise für die Anmeldung und die Internetauftritte aller Gymnasien und übrigen Mittelschulen im Kanton.

Anmeldung
Kinder welche während des Schuljahres nach Adliswil ziehen, werden mit Vorteil möglichst früh angemeldet. So kann die Zuteilung rechtzeitig geplant werden. Das Anmeldeformular wird direkt an die Schulverwaltung geschickt. (Ein Anmeldeformular finden Sie auch im Online-Schalter).
Das Wichtigste auf einen Blick
© 2017 Stadt Adliswil