Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Adliswil



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Stadtratssitzung vom 27. März 2018

Reorganisation Ressort Präsidiales
Der Stadtrat hat einer Reorganisation des Ressorts Präsidiales per 1. Juli 2018 zugestimmt. Neu verkörpern die Stabsstellen, bestehend aus Personal, Informatik, Kommunikation sowie Präsidialsekretariat, gemeinsam mit der Verwaltungsleitung den Bereich Präsidiales. Die Abteilungen Einwohnerwesen, Zivilstands- und Bestattungswesen, Stadtammann- und Betreibungsamt, Zentrale Dienste und Bibliothek bilden neu das Ressort Einwohnerkontakte. Die Ressortleitung wird sowohl stellen- wie auch kostenneutral wieder besetzt.

Kredit für Optimierung Telefonanlage
Die bestehende Telefonanlage ist seit 15 Jahren in Betrieb. Das aktuelle Release der Anlage wird vom Hersteller nicht mehr unterstützt und benötigt ein Upgrade. Auch sind die heute verwendeten Telefonapparate noch analog erschlossen. Im Hinblick auf die bevorstehende Erweiterung des Stadthauses und den damit einhergehenden Umzug in Büroprovisorien sind ein Upgrade sowie die Ersatzbeschaffung von Internet Protokoll (IP) Telefone zwingend, da auch die Swisscom die herkömmlichen Telefonieservices schrittweise auf IP umstellt. Der Stadtrat hat für die Erneuerung der Telefonanlage und die Umstellung auf VOIP einen Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 130‘000 bewilligt und freigegeben.

Gemeinsame Entwicklungszusammenarbeit (GEZA)
Die gemeinsame Entwicklungszusammenarbeit Adliswil (GEZA) unterstützt 2018 ein Projekt für den Kauf eines Hauses und Grundstücks für den Aufbau einer Fazenda da Esperança für Frauen und Mädchen in Mexiko. Der Stadtrat hat dafür einen Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 40‘000 bewilligt. Die beiden Kirchgemeinden sowie die Stadt leisten zusammen einen Beitrag von insgesamt CHF 120.000.

Kreditabrechnung Sanierung Fussweg Friedhof
Mit SRB 2017-222 vom 5. September 2017 hat der Stadtrat für die Sanierung des öffentlichen Fusswegs im alten Teil des Friedhofs, nördlich des Betriebsgebäudes, einen Kredit von CHF 73‘500 bewilligt. Die Abrechnung dazu wurde im gleichen Betrag genehmigt.

Realisierungskredit für Umbau und Erweiterung Schulhaus Sonnenberg
Auf dem Grundstück der bestehenden Schulanlage Sonnenberg wird als Ergänzung zum aktuellen Schulraumbestand ein neues Gebäude mit verschiedenen Schulnutzungen erstellt und der bestehende Schulhaustrakt umgebaut. Die Gesamtanlage Sonnenberg wird neu Raum für 12 Primar- und 2 Kindergartenklassen bieten. Der Stadtrat hat dafür eine gebundene Ausgabe in Höhe von CHF 8.83 Mio. bewilligt und beantragt dem Grossen Gemeinderat die Bewilligung eines Verpflichtungskredits in Höhe von CHF 13.32 Mio. Nach dessen Zustimmung wird das Geschäft dem Stimmvolk zur Abstimmung vorgelegt.

Kreditabrechnung Brandschutz- und Sicherheitsmassnahmen Schulhaus Kopfholz
Der Stadtrat hat mit SRB 2017-99 vom 4. April 2017 einen Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 796‘000 für das Projekt Instandsetzung, Brandschutz- und Sicherheitsmassnahmen sowie Erweiterung Hort im Schulhaus Kopfholz bewilligt und freigegeben. Die Kreditabrechnung wurde im Betrag von CHF 782‘781.30 genehmigt. Die Abweichung begründet sich mit nicht beanspruchten Reserven.

Kreditabrechnung Wärmeschutz und Schliessanlage Haus Brugg
Für das Projekt Haus Brugg, Sommerlicher Wärmeschutz und Ersatz Schliessanlage, hat der Stadtrat mit SRB 2017-120 vom 2. Mai 2017 einen Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 146‘000 bewilligt und freigegeben. Die Kreditabrechnung wurde im Betrag von CHF 132‘497.75 genehmigt. Die Abweichung begründet sich in nicht ausgeführten Malerarbeiten sowie nicht beanspruchter Reserven.

Lärmschutz an Gemeindestrassen
Aufgrund gesetzlicher Vorgaben sind Inhaber von Strassen verpflichtet, diese hinsichtlich Lärmbelastung soweit zu sanieren, dass die festgelegten Grenzwerte eingehalten werden. Weiter besteht eine Sanierungspflicht für Gebäude mit Baubewilligung vor 1985, falls die Grenzwerte bei den Fenstern von lärmempfindlichen Räumen überschritten werden. Der Stadtrat hat das Projekt Lärmsanierung Gemeindestrassen festgesetzt und für die Ausführung einen Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 180‘000 bewilligt und freigegeben.

Instandsetzung Scheune Vögeli
Die Scheune Vögeli wird als Heu- und Streulager für den Forstbetrieb Adliswil benötigt. Im Jahr 2017 wurden der Kran und die Heutrocknungsanlage saniert, nun muss auch die Scheune instand gestellt werden. Der Stadtrat hat dafür eine gebundene Ausgabe in Höhe von CHF 492‘000 bewilligt und freigeben. Die Baumeisterarbeiten im Betrag von CHF 142‘164.30 wurden an das Bauunternehmen Rüttimann Bau AG, Adliswil, und die Zimmermannsarbeiten im Betrag von CHF 78‘532.75 an die Firma Widmer Zimmerei AG, Langnau am Albis, vergeben.

Umrüstung Strassenbeleuchtung auf LED
Auf dem Stadtgebiet von Adliswil befinden sich derzeit knapp 1‘500 Kandelaber für die öffentliche Beleuchtung. In den vergangenen Jahren wurden diese kontinuierlich erneuert und mit neuen, energiesparenden Technologien ausgerüstet. Mit Hilfe der LED-Technologie kann der nächste Schritt zur weiteren Reduktion des Energieverbrauchs sowie der Lichtverschmutzung gemacht und auch die Unterhaltskosten gesenkt werden. Der Stadtrat hat dafür eine gebunden Ausgabe in Höhe von CHF 185‘000 bewilligt und freigegeben und den Auftrag für die Umrüstung der Beleuchtung auf LED an die EKZ, Wädenswil, im Betrag von CHF 153‘854.35, vergeben.

Aufhebung SZU-Bahnübergang Sandackerweg
Im Einzugsgebiet des Sandackerwegs in Adliswil gibt es einen ungesicherten Bahnübergang, welcher den Sandackerweg mit dem Bahnweg verbindet. Ein solcher Bahnübergang muss laut Eisenbahngesetz aufgehoben werden. Trotz Absperrung queren immer noch Personen den Übergang. Diese Personenquerungen sollen durch eine Wegabsenkung sowie die Erstellung einer Böschung und Zäunen verhindert werden. Der Stadtrat hat für die Umsetzung einen Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 289‘000 bewilligt und freigegeben. Die Bauarbeiten im Betrag von CHF 97‘639.40 wurden an die Firma C. Vanoli AG, Zürich und der Auftrag zur Umrüstung der Beleuchtung auf LED im Betrag von CHF 54‘714.40 an die EKZ, Wädenswil, vergeben.

Kredit für Beschaffung Muldensysteme
Die Stadt Adliswil betreibt die Abfall-Hauptsammelstelle Tüfi. Um in Zukunft die Transportaufgaben sowie Entsorgungsdienstleistungen separat und ohne Verpflichtungen vergeben zu können, lohnt es sich, die notwendigen Transportgefässe selbst zu beschaffen. Für die Anschaffung der benötigten Mulden hat der Stadtrat einen Verpflichtungskredit ausserhalb Budget in Höhe von CHF 95‘000 bewilligt und freigegeben.

Beitrag Wildnispark Zürich
Die Stadt Adliswil gehört neben der Stadt und dem Kanton Zürich, Pro Natura Zürich und den anderen Bezirksgemeinden zu den Stiftern der Stiftung Wildnispark Zürich und richtet seit 2005 einen jährlichen Gemeindebeitrag an die Stiftung aus. Der Stadtrat hat die Leistungsvereinbarung mit dem Wildnispark Zürich zustimmend zur Kenntnis genommen und für die Beiträge in den Jahren 2018 - 2019 einen Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 55‘000 pro Jahr bewilligt.

Kreditabrechnung Albisstrasse Kreisel Büchel
Der Stadtrat hat in den Jahren 2013 und 2014 zwei Kredite in der Höhe von insgesamt CHF 246‘000 für das Projekt „Albisstrasse Kreisel Büchel“ bewilligt. Es wurde bis zur Phase Bauprojekt ausgearbeitet, aufgrund dringlicherer Projekte jedoch bis auf weiteres zurückgestellt. Der Stadtrat hat die Zwischenabrechnung über die bereits erfolgte Sanierung der Werkleitungen und Strasse im Betrag von CHF 262‘861.45 genehmigt.

Kreditabrechnung Verkehrsberuhigung Soodstrasse
Mit SRB 2012-298 vom 20. November 2012 hat der Stadtrat einen Kredit in Höhe von CHF 137‘000 für Verkehrsberuhigungsmassnahmen bei der Soodstrasse bewilligt und freigegeben. Die Kreditabrechnung dazu wurde im Betrag von CHF 134‘884.60 genehmigt.

Kreditabrechnung Bushaltestelle Schulhaus Kopfholz
Der Stadtrat hat 2017 zwei Verpflichtungskredite sowie einen Zusatzkredit für die Sanierung der Bushaltestelle Schulhaus Kopfholz und für einen neuen Personenunterstand in der Höhe von insgesamt CHF 235‘000 bewilligt. Die Abrechnung dazu wurde im Betrag von CHF 207‘397.95 genehmigt.

Anschaffung Schulmobiliar 2018
Auf Antrag der Schulpflege hat der Stadtrat für Neuanschaffungen von Schulmobiliar im Jahr 2018 eine gebundene Ausgabe in Höhe von CHF 85‘000 freigegeben.

Kreditabrechnung Anschaffung Schulmobiliar 2017
Mit SRB 2017-111 vom 11. April 2017 hat der Stadtrat auf Antrag der Schulpflege eine gebunden Ausgabe in Höhe von CHF 80‘000 für die Neuanschaffung von Schulmobiliar im Jahr 2017 freigegeben. Die Kreditabrechnung dazu wurde in der Höhe von CHF 75‘010.80 genehmigt.

Kreditabrechnung Beschaffung Kommunalfahrzeug
Für die Beschaffung eines Kommunalfahrzeugs wurde durch den Stadtrat mit SRB 2017-278 vom 3. Oktober 2017 ein Verpflichtungskredit in Höhe von CHF 88‘000 bewilligt und freigegeben. Die Kreditabrechnung dazu wurde in der Höhe von CHF 87‘359 genehmigt.

Hier finden Sie die kompleten Beschlüsse

Datum der Mitteilung 4. Apr. 2018

Das Wichtigste auf einen Blick
© 2019 Stadt Adliswil